Pool-Dragons I (Bezirksliga)

 

Der Kern von Garmisch-Partenkirchens Aushängeschild, den Pool-Dragons I, wird das Trio um Dragan, Figo und Istvan sein. Die drei erfolgreichsten Spieler der vergangenen Saison werden auch 2014/2015 zusammen auf Punktejagd in der Bezirksliga gehen.
"Kapitano" Dragan spielte 13/14 gerade um den Jahreswechsel bärenstark und war von der Konkurrenz kaum zu schlagen. Sein Ziel in dieser Saison wird sein, diese Topform über das ganze Jahr zu zeigen.
"Figo" beginnt seine zweite Saison mit einer Siegesserie im Rücken. Er hätte sicher nichts dagegen, diese Serie in der neuen Spielzeit weiter auszubauen. Überhaupt ist seine Form, im Laufe des letzten Jahres, immer besser und der Murnauer zu einer Stütze der Mannschaft geworden.
Istvan "The Saxonian Potting Maschine" kommt ebenfalls in seine zweite Saison als Dragon. Am Anfang hatte er einige Probleme, sich an die raue Luft in Bayerns drittniedrigster Spielklasse, zu gewöhnen. Inzwischen ist er aber in Garmisch-Partenkirchen angekommen und zaubert, vor allem in seiner Lieblingsdisziplin 14.1, schöne Serien auf den Tisch.
Der vierte Startplatz müsste eigentlich "Coach S" Stefan gehören. Dieser muss jedoch aus beruflichen Gründen sein Pensum herunterschrauben. Er verbleibt jedoch in der Rotation und wird helfend eingreifen, wenn es im Bereich seiner Möglichkeiten liegt.
Komplettiert wird die Startaufstellung durch Mark "Popeye" Spenceley, der heuer sein Debüt in der Ersten Mannschaft gibt. Erweitert wird der Kader, neben "Coach S", durch Alex und Michi, die seit Gründung des Vereins, Teil der Mannschaft sind, sowie Helmut und Goran.

 

von rechts: Dragan, Fikri, Istvan, Stefan
von rechts: Dragan, Fikri, Istvan, Stefan

Saison: 2014/2015

Liga: Bezirksliga München-West

 

Stammkader:

Dragan Smiljan

Fikri Yilmaz (MF)

Istvan Pataki

Mark Spenceley

 

Reserve:

Stefan Steinhardt

Helmut Nickl

Alexander von Neubeck

Michael Schärfl

Goran Isakovic

Was 2014/2015 geschah:

 

1. Spieltag:

Ausschnitt aus einem Bericht des Garmischer Tagblatts
Ausschnitt aus einem Bericht des Garmischer Tagblatts

Am ersten Spieltag begrüßten die Dragons die Vierte des BSV München im Vereinsheim. Der BSV startete ordentlich und  gewann die Einzel der ersten Runde. Lediglich das Doppel Stefan/Istvan verhinderte, mit einem klaren SIeg, dass der Fehlstart vorentscheidend wurde.

In der zweiten Runde änderten die Dragons die Strategie. Istvan und Stefan gewannen beide ihr Einzel (jeweils zu Null) und Fikri/Dragan das Doppel.

In der letzten Runde spielten Stefan und Istvan wieder das Doppel und siegten erneut souverän. Auch Dragan steuerte einen Sieg im 10-Ball bei.

Endstand 6:3.

2. Spieltag

Als mittelschwere Katastrophe, konnte dann aber die zweite Spieltag bezeichnet werden. Figo, der neue Mannschaftsführer (Dragan hatte diesen Posten nach dem ersten Spieltag abgegeben), erwischte erneut einen schlechten Tag und verlor alle seine Partien, ebenso wie Istvan, der gesundheitlich angeschlagen angetreten war. Dragan und Ersatzspieler Helmut, gewannen jeweils ein Spiel, was die 2:7 Niederlage wenig abschwächte.

3. Spieltag

"Coach S" berichtet:

 

Dragons 1 - H18 4:5

Tough Times!

Knapp verloren und dennoch deutlich gescheitert!

Am gestrigen Samstag verlieren die Dragons zwar knapp gegen die Mannschaft vom H18, scheitern aber deutlich an ihrem Anspruch ein Wort um den Aufstieg mitzureden. Wir wußten, daß es gegen das erfahrene Team von H18 nicht einfach werden würde, aber nichtsdestotrotz war ein Sieg einfach Pflicht! Leider konnte kein Dragon an diesem Tag eine wirklich überzeugende Leistung abliefern und deshalb verloren wir am Ende knapp 4:5. Der bisherige Leistungsträger der Saison, Stefan Steinhardt konnte war mit einer Bilanz von 2:1 zufrieden sein, aber die Niederlage im Doppel mit Helmut ging voll und ganz auf seine Kappe und letztendlich war das das Spiel, das die Dragons gebraucht hätten. Figo gelang es im 14/1 seine Stärke zu zeigen, aber danach bewies auch er ungewohnte Schwächen. Ein Lichtblick ist Dragan, der an diesem Tag wieder Mal zeigte, was er kann, aber am Ende unglückliche Niederlagen einstecken mußte. Insgesamt läuft es bei uns einfach nicht rund, wir sind allesamt gute Billardspieler, sind aber im Moment nicht in der Lage das auch in entsprechende Ergebnisse umzumünzen. Mit 2:4 Punkten sind wir jetzt Vorletzter der Tabelle und in 3 Wochen geht es gegen die Pool Brothers, die verlustpunktfrei an Nummer 1 stehen. In diesem Match wird sich zeigen, ob wir immer noch vom Aufstieg träumen können, oder ob wir uns am Ende sogar mit dem Thema Abstieg auseinandersetzen müssen. 3 Spieltage von 10 sind gespielt, aber genau wie Dortmund in der Bundesliga, wird es für uns jetzt sehr ernst: wir stehen unter Druck und wir müssen eine starke Leistung abliefern, damit wir uns für die Rückrunde noch alle Optionen offen halten.

4. Spieltag

"Coach S" berichtet:

 

"Mit dem Rücken zur Wand gibt die Erste ein wichtiges Lebenszeichen von sich!

Puuuh!!!

Ich kann euch nicht sagen, wie froh und erleichtert wir heute alle über diesen Sieg sind. Gegen die Pool Brothers machten wir letzte Saison schon sehr schlechte Erfahrungen und jetzt hatten nach zwei nicht eingeplanten Niederlagen ausgerechnet dieses Team vor der Brust. Die Ausgangssituation war eindeutig: wollen wir diese Saison nicht nur gegen den Abstieg spielen, müssen wir das Match gewinnen. Dragan legte im 14/1 los wie die Feuerwehr und überrollte seinen Gegner, Istvan und ich gewannen unser Doppel, nur Figo verlor das 8-Ball klar gegen die Nummer Eins der Spielerrangliste Peter Meßmer klar. 2:1 für uns nach der ersten Runde. Aber keiner von uns war wirklich glücklich darüber, denn gegen H18 führten wir 3:0 und verloren noch. In der zweiten Runde gewann Istvan ein spannendes und niveauvolles gegen Meßmer mit 4:3, das Doppel Figo/ Dragan verlor hingegen. Ich war in meinem Einzel etwas nervös und verschenkte die ersten 2 Spiele, obwohl ich bis zur letzten bzw vorletzten Kugel souverän ausschoß und dann einfach patzte. Trotz dieses miesen Starts kam ich dann besser in Tritt und bog das Match mit 4:2 um. Gottseidank!!!

Jetzt führten wir 4:2 und brauchten noch ein Spiel. Figo revanchierte sich für seine 8-Ball Niederlage und gewann gegen Meßmer 4:3. Damit war die Niederlage von Dragan bedeutungslos und auch das letzte Doppel Istvan/Stefan ging im Gefühl des Mannschaftssieges verloren. Jetzt sind wir wieder im Rennen und wenn man sich die Tabelle nach dem Spieltag anschaut, wird sofort klar, daß das noch ein langes und heißes Gefecht um Platz 1 wird!

Stefan"

5. Spieltag

Das letzte Aufeinandertreffen der Pool-Dragons mit den Wolfratshausenern liegt schon ein Weile er. Im November 2012 hatte es eine 1:7-Niederlage gesetzt. Überhaupt hatte noch keine Mannschaft der Drachen gegen die Wölfe gewinnen können. Hinzu kam, dass Ausfälle Figo Sorgen bereiteten.
Dragan fehlte aus privaten Gründen, Stefan musste arbeiten und Helmut stand nicht zur Verfügung, da ihn ein erneuter Einsatz in der Ersten, für die Zweite sperren würde.
So wurden Alex und Goran nachnominiert. Eine gute Wahl, wie sich herausstellte, denn in beiden brannte der Wunsch nach Revanche, waren sie doch damals in der Aufstellung gestanden, als es diese Klatsche gesetzt hatte. Hoch motiviert begannen sie ihr Doppel und Goran setzte prompt ein Zeichen. Aus einer Saftey heraus, sagte er eine schwierige 10er-Kombi an, und versenkte diese mit einem Jumpshot. Das brachte der Mannschaft das Momentum, welches sie nicht wieder hergaben und so den ersten Sieg einfuhren.
Istvan und Fikri taten sich hingegen schwerer. Während Ischti eine 3:1-Führung im 8-Ball erst im siebten Spiel verwerten konnte, unterlag Figo im 14.1 gegen Snookerkollegen Enrico. Nach einem Fehlstart hatte er eine starke Aufholjagd geschafft, doch Enrico behielt die Nerven und schaffte zuerst die 60 Punkte.
Auch in der zweiten Runde spielten Alex/Goran das Doppel. Gegen David und Enrico lief es sogar noch besser und die beiden siegten 4:0. Auch Istvan machte im 8-Ball kurzen Prozess und siegte 5:2. Der frisch gebackene Stadtmeister, "Figo" konnte in seiner Lieblingsdisziplin 9-Ball mit 4:2 die Partie und damit den Tagessieg perfekt machen.
Stefan stieß nach Feierabend nun zu der Mannschaft dazu und spielte mit Istvan zusammen das Doppel. Dieses Mal verlor das Duo allerdings, wenn auch knapp mit 3:4. Ebenso knapp wurde es im 9er Einzel von Figo und David - mit dem besseren Ende für die Dragons. Im 10-Ball versuchte Alex seine Siegesserie im 10-Ball auszubauen, scheiterte jedoch mit 2:4 an Enrico.
Damit endet die Hinrunde der Mannschaft versöhnlich. Auf die beiden Mannschaften an der Tabellenspitze fehlen nur zwei Punkte. Da ist noch alles drin im neuen Jahr!

6. Spieltag

Zum Rückrundenstart ging es in das Leistungszentrum des BSV München. Gegen den Tabellenletzten, BSV München IV, war ein Sieg Pflicht, wenn man sich nicht bereits frühzeitig aus dem Meisterschaftskampf verabschieden wollte.

Frühzeitig war klar, dass "Coach S" nicht für den Spieltag zur Verfügung stehen würde. Die Wahl für den Ersatz fiel auf den Mannschaftsführer der Zweiten Mannschaft, Goran. Er und Istvan bildeten am Spieltag das Doppel und hatten sich im Vorfeld konzentriert gemeinsam vorbereitet.

Die Arbeit zahlte sich aus! Gegen ein stark spielendes Doppel, agierten die Beiden nahezu fehlerfrei und sicherten sich einen umkämpften 4:3-Sieg. Weniger schwer tat sich Figos im 8-Ball, der abgeklärt ein 4:2 erspielte. Richtig schwer tat sich jedoch Dragan im 14.1. In einem, von Sicherheiten geprägten Spiel,  brauchte sein Gegner nur noch einen beliebigen Ball zu Sieg, während er selbst noch 29 brauchte. Er behielt jedoch die Nerven und zwang seinen Gegner zu 18 Foulpunkten, was ihm etwas Luft verschaffte und eine Aufholjagd ermöglichte, die mit einem schweren Split aus der rechten Ecktasche des Kopffeldes begann. Sein Gegner schaffte es wieder auf 59 Punkte, ließ aber den Matchball in der Tasche klappern. Das sollte seine letzte Chance auf den Sieg werden und Dragan zitterte sich zu einem 60:58-Erfolg. Spielzeit? Rekordverdächtige 2,5 Stunden!
In der zweiten Runde spielte Figo in seiner Lieblingsdisziplin groß auf und beendete die Partie nach gut zwanzig Minuten mit 4:0. Auch Istvan/Goran setzten sich recht schnell durch, auch wenn das Ergebnis mit 4:2 nicht ganz so deutlich war und stellenweise das Glück unter die Arme griff. Dragans Partie entwickelte sich hingegen wieder zu einem Marathon. Diesmal musste er sich aber mit 2:4 geschlagen geben.

Auch wenn der Sieg bereits sicher war, feuerte Figo seine Mannschaft nochmal an, alles zu geben. Jeder Punkt könnte in späteren Verlauf der Saison noch wichtig werden. Dragan nahm sich das zu Herzen und feuerte im 10-Ball ein Offensivfeuerwerk zum Sieg ab. Auch Figo gewann, wenngleich seine Partie denkbar knapp mit 4:3 zu seinen Gunsten ausging. Istvan/Goran hingegen verloren erstmals, auch wenn sie die Partie mit einem Ausschuß begonnen hatten.
Mit diesem Sieg schieben sich die Dragons auf den zweiten Platz und beiben in Schlagdistanz zum Tabellenführer, dem BC H 18.

7. Spieltag

Es war kein schöner Sieg. Dafür aber ein sehr wichtiger. Im Verfolgerduell der Pool-Dragons (2.) gegen Martinsried II (3.) konnten sich die Garmisch-Partenkirchner zuhause denkbar knapp mit 5:4 durchsetzen. 
Dabei begannen die Gastgeber sehr nervös und machten viele Fehler. Doch die Gäste hatten Anpassungsschwierigkeiten mit den schwierigen Tischen und konnten diese Schwächephase nicht nutzen. Kapitän Figo spielte zusammen mit Ersatzmann Alex. Die beiden holten den ersten Sieg und Istvan  im 14.1 den zweiten. Nur Dragan unterlag.

Im zweiten  Durchgang siegte von Alex erneut im Doppel, diesmal mit Dragan. "Ischti" steuerte einen weiteren Sieg zum 4:2 bei. Die Entscheidung im letzten Drittel fiel recht schnell. Dragan siegte klar im 9-Ball, was die zwei noch folgenden Niederlagen verschmerzen ließ.

8. Spieltag

Zum zweiten Mal, in dieser Saison, kam der Tabellenführer BC H 18 zum Spitzenspiel in das Vereinsheim der Dragons. Die Veteranen-Truppe, die über keine eigene Spielstätte verfügten und deshalb zweimal in die Drachenhöhle kommen mussten, galt dabei als Favorit.

Die Dragons, die drei gewonnene Spieltage im Rücken hatten, begannen hoch motiviert und konzentriert und verwerteten die Anfangsschwierigkeiten der Gäste zu einer 3:0-Führung. Dies war ihnen in der Hinrunde schon einmal gelungen. Damals allerdings hatten die Münchner das Spiel nochmal gedreht.

Auch dieses Mal legten sie in der zweiten Runde deutlich zu und holten zwei der drei Partien. Nur Dragan Smiljans knapper Sieg (4:3) gegen die ehemalige, bayerische Meisterin Jacqueline Biangini verhinderte den Verlust der Führung. Im letzten Drittel holte dann Mannschaftsführer Fikri Yilmaz den noch fehlenden Sieg zum 5:3-Endergebnis.

Die Dragons schieben sich damit, zwei Spieltage vor Schluß , auf den ersten Tabellenplatz und können im neuen Spitzenspiel, gegen die Pool-Brothers IV, eine Vorentscheidung erzwingen.

9. Spieltag

Deja vu in Garmisch-Partenkirchen? Die Frage stellte sich vor dem 9. Spieltag zwischen den Pool-Dragons und den Pool-Brothers vor dem letzten Heimspiel der Saison. Ein Jahr zuvor hatten die Dragons, auf Platz 1 liegend, zu Hause gegen die Brothers verloren und damit auch den Aufstieg, kurz vor Schluß verspielt.

Würde es in dieser Saison wieder so sein?

Die Antwort war ein klares Nein! Stefan und Istvan legten in den ersten Einzeln los wie die Feuerwehr und spielten schnell einen Vorsprung heraus, den sie dann zum Sieg verwalteten. Das Duo Dragan/Figo kam etwas holpriger ins Spiel, setzte sich aber ebenso durch.

Im zweiten Drittel spielten Dragan und Figo die Einzel. Auch sie setzten sich, gegen immer bessere werdende Pool-Brothers durch. Damit war die Entscheidung auch schon gefallen. Die Gastgeber ließen in der Folge etwas nach, während die Gäste nun nichts mehr gewinnen konnten und befreit aufspielten. Nur noch Dragan gewann ein Spiel und blieb damit, bei dem 6:3-Endergebnis, ungeschlagen.

Nun trennt die Dragons nur noch Wolfratshausen von dem krönenden Abschluss der Saison. Ein Sieg gegen die Wölfe und niemand kann ihnen den Aufstieg und den ersten Titel der Mannschaftsgeschichte nehmen!

10. Spieltag

Die Dragons gewinnen mit 7:2 und werden Bezirksliga-Meister!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein ausführlicher Bericht folgt!

Ligatabelle: hier

Spielerstatistiken: hier