Einstellungssache

von Stefan "Coach S" Steinhardt

Gestern traf ich zufällig Daniel Schöpf, der, befragt nach dem neuen Spielsystem, folgendes sagte:
"Ich spiele zusammen mit meinen Kumpels gegen andere Mannschaften um Punkte. Also bin ich happy."
Das ist genau die Einstellung, die ich bei so manchen Diskutanten in dem vergangen Jahr vermisste. Da wurde die Frage, ob wir ein oder zweieinhalb Doppel spielen zu Sein oder Nichtsein, da wurde die Unterstellung, man würde bei der Umstellung von der 9er auf die 6er Liga mehr km pro Saison fahren, zum entscheidenden Kriterium um die Zurechnungsfähigkeit des Gegenübers zu beurteilen. Und eine kleine Gruppe dachte wohl ernsthaft darüber nach dem Verband eine Sorte von Dschihad zu erklären.
Sehr irritierend.
In dem Eifer der Diskussion hat so mancher von uns wohl vergessen, worum es eigentlich geht.
Deshalb bin ich ganz bei Daniel:
Freuen wir uns auf die nächste Saison!
Spielen wir Billard mit unseren Freunden!
Und ernsthaft sollte es nur werden, wenn es um den nächsten Ball geht.
In diesem Sinne: Gut Stoß!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gast (Samstag, 20 Juni 2015 22:52)

    So isses!